Wissenswertes

SAPV: die spezialisierte ambulante Palliativversorgung wurde im März 2007 durch den Bundestag als Anspruch für alle gesetzlich Krankenversicherten im Sozialgesetzbuch verankert.

Sie dient dem Ziel, die Lebensqualität und die Selbstbestimmung schwerstkranker Menschen trotz vorhandener Einschränkungen so lange wie möglich zu erhalten, zu fördern und zu verbessern und ihnen ein menschenwürdiges Leben bis zum Tod in ihrer vertrauten häuslichen Umgebung oder in einer stationären Pflegeeinrichtung zu ermöglichen.

Palliativpatienten: meint Patienten, die an einer unheilbaren und fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung , die an den körperlichen, psychosozialen oder seelichen Folgen dieser Erkrankung leiden.  (Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V.)

Palliative Care: Der Begriff leitet sich aus den Worten Pallium  (lat. der Mantel) und care (engl. Fürsorge, Betreuung, Zuwendung) ab. Palliative Care ist ein Behandlungsansatz, der die Lebensqualität von Patienten und ihren Familien verbessert, die den Problemen einer lebensbedrohlichen Erkrankung gegenüber stehen.